Schneeschwades Diskussionsglossar

Die Debattenwellen wogen, die Flammen der Diskussion lodern und im Gewirr der Meinung verschafft sich Gehör, wer am lautesten schreit.

Und wenn man hinhört, wenn man dem Geschrei zuhört, dann hört man allzu oft dieselben Satzfetzen. Mächtige Begriffe, scharfe Adjektive, kühn konstruierte Zusammenhänge – und letztlich doch nur abgedroschene Phrasen.

Und diese Phrasen sind selten objektive Wahrheiten und kaum häufiger glasklare Argumente, sondern meist nur schlecht kaschierte, aber umso festgefahrenere persönliche Ansichten.
Wenn wir diskutieren – ich nehme mich da keineswegs aus, gaukeln wir Objektivität vor, verdammen mit scharfen Worten die Gegenseite, tun so, als würden wir deren Argumente zerlegen – in Wahrheit treffen wir nur nur ganz subjektive Aussagen.

Ich will dem ein wenig abhelfen.

Ich habe daher – ganz subjektiv und polemisch – typischen Diskussionsfetzen gegenübergestellt, was damit wirklich gemeint ist.

(All das bezieht sich nicht auf irgendeine aktuelle Debatte und schon gar nicht auf Argumentationsmuster bestimmter Menschen, sondern ist generell gemeint.)

„oberflächlich!“ „Aspekte, die ich für wichtig halte, sind nicht berücksichtigt.“
„wirr!“ „Ich verstehs nicht.“
„geschichtsvergessen!“ „Eine historische Analogie, die ein gutes Argument für meine Meinung ist, wird nicht erwähnt.“
„tendenziös!“ „Es wird eine Meinung vertreten, die ich nicht teile.“
„Propaganda!“ „Es wird lautstark eine Meinung vertreten, die ich nicht teile.“
„Es gibt größere/andere Probleme!“, „Solange wir sonst keine Probleme haben!“ „Ich setze andere Prioritäten.“
„keine Ahnung!“, „Halbwissen!“ „Fakten, die ich für wichtig halte, werden nicht erwähnt.“
„Verschwörungstheorie!“ „Die vorgebrachte Meinung ist hinsichtlich der behaupteten Zusammenhänge ziemlich weit weg von meiner Sicht der Dinge.“
„eine unpolitische Ansicht!“ „Eine politische Ansicht, die ich nicht teile.“
„übersimpfliziert!“, „zu stark vereinfacht!“, „Reduktionismus“ „Aspekte, die ich für wichtig halte, werden weggelassen.“
„Relativierung!“ „In meinen Augen ist das Phänomen dramatischer.“
„Kampagne!“ „Es stehen ziemlich viele und/oder einflussreiche Leute gegen meine Meinung.“
„Derailing!“, „Ablenkungsmanöver!“, „Nebelkerzen!“ „Es wird gerade nicht über das diskutiert, worüber ich gerne diskutieren würde.“
„verzerrte Darstellung!“, „suggestiv!“, „manipulativ!“ „Es wird rhetorisch geschickt eine Gegenmeinung vertreten.“
Advertisements